Fußbodenfrästechnik - ideal für Altbau

Das Fräsen von Kanälen in den bestehenden Estrich / Altestrich ist gerade im Altbau ideal um zusätzliche Kosten von neuem Estrich und Aufnahmeprofile zu vermeiden. Das Problem dass Türzargen / Türen nicht mehr passen kann mit der Fußbodenfrästechnik vermieden werden.


Das Fräsverfahren ist bei min. 40mm Estrichstärke möglich (Bitte beachten Sie, kein Fräsen von Gussasphalt-Estrich möglich!) und in den meisten Fällen kostengünster als das herkömmliche Verlegen von Fußbodenheizungsanlagen. Richtpreis für eine gefräßte Fußbodenheizung sind 50,- € netto pro m² (Fräsen der Nuten nach Bedarf inkl. Rohr, 1 Anschluss an den Heizkreisverteiler inkl. Verteiler + Verteilerschrank + Kugelhähne). Gegen Aufpreis können Sie noch folgenses erhalten:

Verspachteln der gefrästen Kanäle, der hydraulische Anschluss Heizkreisverteiler, Entsorgung des Frässtaubes, Demontage und Rückbau von vorhandenen Heizkörpern, Druckprobe (Luft) mit Protokoll.

Gesondert können wir Ihnen noch anbieten: Montage und Lieferung der Regeltechnik, Füllen und Spülen mit VDI Heizungswasser, Hydraulischer Abgleich (wenn der Anschluss von uns erfolgt ist).

Lassen Sie sich von uns beraten. Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot gratis per Mail, nach Abfrage und Ihren Informationen (Ist-Zustand der Fußböden, technische Machbarkeit, Kundenwunsch und Umsetzung).

...rufen Sie uns an 0511 76020828

  Ein Vor-Ort-Termin ist nicht kostenfrei, um uns vor unseriösen Anfragen zu schützen und wird mit einer Pauschale von 75,- € netto berechnet. Der Betrag wird bei Auftragserteilung mit verrechnet.

In 4 Schritten mit der Frästechnik zu einer neuen Fußbodenheizung!

Schritt 1

Nach dem entfernen des Fußbodenbelages werden professionell mit der Maschine Kanäle in den Fußboden gefräst.

Schritt 2

Verlegen der Rohre für die Fußbodenheizung in die gefrästen Kanäle.

Schritt 3

Nach dem verspachteln der Kanäle wird der neue Fußbodenbelag über die neue Fußbodenheizung verlegt.

Schritt 4

Die wohlige Wärme der neuen Fußbodenheizung genießen. 

Sie haben Fragen allgemein zur Fußbodenheizung - dann kontaktieren Sie unsere Partnerfirma Th. Schomburg